Schulsozialarbeit

Mein Name ist Anita Heiß  und ich bin seit Januar 2016 als Schulsozialarbeiterin tätig. Die Trägerschaft liegt beim Albert-Schweitzer Kinderdorf in Waldenburg.

Schulsozialarbeit ist ein eigenständiges Angebot der Jugendhilfe nach §13 SGB VIII. Es gibt folgende Arbeitsschwerpunkte: 

Beratung
Die Einzelfallberatung wird für alle angeboten, die am Schulleben beteiligt sind, also SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen. Es geht darum, die individuellen Problemlagen von Kindern und Jugendlichen zu erkennen, zu besprechen und in irgendeiner Form zu Lösungen oder Unterstützungsmöglichkeiten zu gelangen. In manchen Fällen ist eine Vermittlung an Kooperationspartner (s. Netzwerkarbeit) sehr wichtig.

Projekte in den Klassen zur Prävention oder zur Deeskalation
In der Projektarbeit geht es darum, dass sich die Kinder (z.B. der ersten Klassen) besser kennenlernen und Freunde finden. In den weiteren Klassen ist es wichtig, die Klassengemeinschaft zu stärken. In der dritten Klasse gibt es ein Projekt zur Stärkung des Selbstwertes der Kinder und in der 4. Klasse ist der Übergang in die weiterführende Schule Thema.
Bei Krisen in einzelnen Klassen oder Gruppen sind auch Projekte zur Deeskalation wichtig. 

Elternarbeit
Seit März 2017 gibt es wieder einmal monatlich ein Elterncafé, bei dem nach einem thematischen Impuls die Möglichkeit besteht, sich über dieses Thema auszutauschen. Das Elterncafé findet immer donnerstagnachmittags von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Bisher habe ich immer wieder Rückmeldungen bekommen, dass der Termin ungünstig gewählt ist. Es gibt Überlegungen, das Elterncafé zu einem anderen Zeitpunkt zu veranstalten oder beim Termin abzuwechseln, einmal morgens einmal nachmittags. Bitte teilen Sie mir mit, an welchem Tag/ Termin Sie kommen könnten.

Bis zu den Sommerferien sind folgende Termine geplant:
1. Juni – die Leiterin der Erziehungsberatungsstelle Öhringen, Frau Kuhn, kommt zu Besuch und stellt sich vor
6. Juli – die Leiterin der GTB, Frau Yvonne Bader, und ich werden Bücher rund ums Thema „Erziehung“ vorstellen

Nach den Sommerferien wird Frau Wierhake, die für Forchtenberg zuständige Mitarbeiterin des Jugendamtes, zum Elterncafé kommen und sich vorstellen. Dabei wird sie berichten, für was sie zuständig ist und wann man sich an Sie wenden kann. Dieses Elterncafé findet statt am 5. Oktober 2017.

Die weiteren Termine und Themen sind angedacht, aber stehen noch nicht fest. Interessierte können Wünsche über untenstehende Kontaktmöglichkeiten gern äußern. Die Themen können aus allen Bereichen, die Familien betreffen, genannt werden (Erziehung, Gesundheit, Lernen, …). Auch zum Termin insgesamt können Sie gerne Wünsche äußern.

Netzwerkarbeit
Unsere Kinder leben in einer vielschichtigen Gesellschaft mit unterschiedlichen Problemlagen, Schwierigkeiten und Möglichkeiten.
Um die Hilfe individuell zu gestalten, ist Netzwerkarbeit mit unterschiedlichen Kooperationspartnern sehr wichtig. Kooperationspartner können sein: Beratungslehrer, Jugendamt, Ärzte, andere therapeutische oder pädagogische Einrichtungen, usw.

Anwesenheit:
Mein Büro befindet sich im Raum 13, 1. Stock
Montag bis Donnerstag, 8:30 Uhr bis 12:30 Uhr
Donnerstagnachmittag 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr
Freitags bin ich normalerweise nicht erreichbar.

Kontaktdaten:
Telefon: 07947/9431572
mobil: 0160/4043163
Email: anita.heiss@albert-schweitzer-kinderdorf.de